Verein  

   

Einsatzabteilung  

   

Alters & Ehrenabteilung  

   

 

Bericht des Jugendfeuerwehrwartes für das Jahr 2016

JF

Bestand:

Die Jugendfeuerwehr Ober-Beerbach bestand am Ende des Jahres aus 9 Jungen und 1 Mädchen.

Statistik:

Es fanden an insgesamt 37 Dienstagen von 18:00 - 19:30 Uhr Übungen und Unterrichte statt.

Es wurden an

4 Sitzungen auf Gemeinde- und

6 auf Bezirksebene teilgenommen.

Des Weiteren fanden 2 Sitzungen des Jugendausschusses statt.

Es wurden

297 Stunden für Feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit

180 Stunden für Vor- und Nacharbeit und

21 Stunden für Sitzungen geleistet.

Ergibt zusammen 498 Stunden für die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr.

Folgende Veranstaltungen wurden besucht:

Weihnachtsbaum verbrennen

B5 Turnier

Großübung B5 Pfungstadt 

Leistungsübung des Landkreises DADI in Ober-Beerbach

Kreisjugendfeuerwehrtag in Groß-Bieberau

Bezirksausflug nach Kassel Aktionstag

B5 Filmabend

Sprendliger Hütte

Weihnachtsfeier 

WF

Bestand:

Am 31.12.2016 bestand die Wichtelwehr aus 1 Mitglied.

Timo Brunner und Jan Katzenmeier haben hier wieder sehr gute Arbeit geleistet!

Unterstützt wurden sie im Bedarfsfall von den Betreuern der JF Dominik Wöhnl und Nils Georg.

Es wurden:

98 Stunden für Übungen und Unterrichte

94 Stunden für Vor- und Nacharbeit geleistet.

Gesamt 192 Std.

Die geringe Stundenzahl, bei der WF ergibt sich daraus, dass wir leider seit Mitte des Jahres nur noch einen Jugendlichen in der WF haben, der zur Zeit der JF beiwohnt.

Dankeschön:

Bedanken möchte ich mich bei unseren Gerätewarten Peter Schneider, Mathias Trsek und unserem Vorstand die der Jugendarbeit sehr wohl gesonnen sind,

auch dem stellv. Jugendwart Andreas Neubert für seine Unterstützung in den letzten drei Jahren ein Dankeschön.

Leider tritt er aus beruflichen Gründen zurück, hat aber Versprochen uns als Betreuer weiterhin zu unterstützen!

Danke unseren Betreuern Nils Georg, Tobias Maul und Dominik Wöhnl.

Dominik Wöhnl wird mein neuer Stellvertreter ab 2017.

Des weiter Bedanke ich mich bei unseren Kameraden der Einsatzabteilung die immer ein offenes Ohr haben und uns  durch ihre Mitarbeit unterstützen.

Ich freue mich hier Kameraden zu haben, die gerne ihre Freizeit opfern, um uns bei diversen Unternehmungen und Veranstaltungen zu unterstützen und das in einer Zeit, wo die Ellenbogengesellschaft immer größer wird und die private zeit immer geringer.

Danke!

Ober-Beerbach den15.12.2016.           Kai Katzenmeier

                                                                           (Jugendwart)

   
© ALLROUNDER