2008 Konnten wir aus Vereinsmittel folgende Anschaffungen tätigen: Zuschuss für Arbeitsmaterial sowie der Kauf von 9 Todmannmelder dessen Betrag uns wieder von der Gemeinde erstattet wurde. Im Keller des Bürgerhauses wurde uns ein Raum von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Dieser wurde in Eigenhilfe renoviert. In diesem Zuge renovierten wir auch den Aufenthaltsraum im Feuerwehrgerätehaus. Leider musste 2008 unser gutes und geliebtes LF8 aus Altersgründen ausgemustert werden. In dieses Fahrzeug wurden in den letzten Jahren sehr viel Arbeit und Gelder, seitens des Vereins, investiert. Wir bedauern den Verkauf dieses Fahrzeuges sehr. Uns wurde ein LF 10/6 in Aussicht gestellt - laut Land Hessen würde uns aber nur ein TSF/W zustehen und dies über eine Landesbeschaffung. Dies wurde aber von der aktiven Wehr einstimmig abgelehnt. Im Juli  wurde uns von der Gemeinde ein ATV übergeben.

Bild1

 

 

2009 Wurde eineSeilwinde für das ATV gesponsert. Der Verein kaufte noch einen Beamer sowie Kindersitze für die Wichtelwehr und eine Nebelmaschine für Übungszwecke. 2010 Wurde aus Vereinsmitteln Zubehör für unsere Kettensäge sowie eine Luftdruckanlage gekauft.

 

2012 feierten wir unser 75 jähriges Jubiläum,wie auch 1987 wurden dies mit einem Fest über 4 Tage gefeiert.Diesmal stellt man ein Festzelt auf dem Parkplatz vor der Bürgerhalle auf,Schiffschaukel,Karusell und einige Buden waren um das Zelt aufgestellt. Es wurden auch wieder Schilder aufgesellt.

 

 Bild5

 

Die Wehr im Jubiläumsjahr 2012

Bild9

 

Der Verein sowie die Führung der aktiven Wehr ist bedacht das Ausbildungsniveau hoch zuhalten, um unsere Bürgern in der Gemeinde in allen Lagen zu beschützen und Gefahren von ihnen abzuwenden.

 

2013 Konnte nun feierlich ein neues LF10/6 offiziell übergeben werden. Die Besonderheit bei der Anschaffung des Fahrzeuges lieg darin, dass die Wehr bereits schon ein Jahr auf der Suche nach einem solchen Fahrzeug war, als durch einen Zufall dieses Löschgruppenfahrzeug mit 600 Litern Wasser der Landesfeuerwehrschule Kassel der Gemeinde angeboten wurde. Das Angebot wurde mit offenen Armen angenommen, so dass nun nur noch die Finanzierung geklärt werden musste, was auch nicht lange andauern sollte. Etwas mehr als die Hälfte des Betrages wurde von der Gemeinde übernommen und der Restbetrag wurde durch Spenden der Ober-Beerbacher Bürger,Geschäftsleuten und dem Feuerwehrverein Ober-Beerbach übernommen. Ein solches Fahrzeug ist eine Bereicherung für die Bürger des Ortes Ober-Beerbach und der Gemeinde Seeheim-Jugenheim betonten Rainer Anders und Olaf Kühn, zu mal es bereits zwei Brandeinsätze erfolgreich gefahren war.

Zu der bereits vorhandenen Zusatzbeladung des Fahrzeuges gegen Wasserschäden und für technische Hilfeleistung wurden noch ein Kaminkehrwerkzeug gegen Kaminbrände und eine Schleifkorbtrage vom Verein und den Spendengeldern  angeschafft. In mehreren Übungen durch die Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung wurden den Besuchern nahe gebracht was mit diesem Fahrzeug alles durchgeführt werden kann.  

IMG 6646

IMG 6656

 

P1030856

   
© ALLROUNDER